Freundeskreis Stadtbibliothek Gotha Was lese ich gerade?
Bild Bild Bild Bild Bild Bild
Facebook
<< Mein Leben nach der Todeszelle Übersicht 1813 - Kriegsfeuer >>
Zuckerleben von Pyotr Magnus Nedov

2011, Italien. Der Moldawier Tolyan sucht seine georgische Teedose, überfährt beinahe ein junges Liebespaar, das sich das Leben nehmen will. Zu dritt reisen sie weiter. Der Moldawier erzählt ihnen die Geschichte seiner Jungend. Die geht zurück ins Jahr 1991 in die Sowjetunion. Dort wollen viele den Schatz von 40 Tonnen Zucker finden …

 


„Zuckerleben“ ist ein literarisch-komödiantisch-historisch-bewegend süß-bitterer Leckerbissen! Er zeigt Europa heute und die Sowjetunion vor 20 Jahren und Menschen, die diese umwühlende Zeit in Europa miterlebt haben. „Zuckerleben“ hat richtig Pfeffer, es überrascht einen immer wieder und die Story ist echt abgefahren! Und man merkt dem Text an, dass der Autor auch in Österreich aufgewachsen ist. Sackerl und Watsche sind hier nur zwei Beispiele.

Auch als Hörbuch erhältlich bei Hörbuch Hamburg. Der junge und ausdrucksstarke Schauspieler Robert Stadlober ist eine perfekte Sprecherbesetzung für diese verrückt-gute Geschichte. 19,99 Euro.

DuMont, 368 Seiten; 19,99 Euro


    Quelle:www.denglers-buchkritik.de



Zuletzt geändert von Matthias Kehmeier (kehmeier)  am 2.7.2013  um 05:22
<< Mein Leben nach der Todeszelle Übersicht 1813 - Kriegsfeuer >>